Schulfeste und Projekte bilden die Höhepunkte des Schuljahres für die Schulgemeinschaft. Sie bieten Schüler*innen, Eltern und Pädagogen*innen die Gelegenheit in entspannter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen und die Verbundenheit der Schule zu stärken. Dabei erleben die Schüler*innen ganzheitliches, themen- und jahreszeitenbezogenes sowie praktisches Lernen. Die Aktivitäten werden stets vor- und nachbereitet. Kurzum: Lernen mit allen Sinnen!

Die Schüler*innen des ersten und siebten Jahrgangs sind von Beginn an in ein Willkommens- und Verabschiedungsritual eingebettet, in Form einer gemeinsamen Einschulungsfeier und Patenschaften.

IMG_9884Wenige Wochen nach dem Schulstart feiern die Schüler*innen der JüL-Lerngruppen 1-3 das Herbstfest. Die Schüler*innen beschäftigen sich dabei ganzheitlich mit einer jahreszeitlich bezogenen Frucht oder einem Gemüse. Am Ende des themenbezogenen Projektes präsentieren sie den Eltern ihre Ergebnisse. Kulinarische Angebote sowie kreative Tätigkeiten und Aktivitäten bilden den Rahmen. Der Höhepunkt wird geprägt durch ein gemeinsames Singen am Lagerfeuer mit abschließendem Laternenumzug.

An dem Freitag vor dem 1. Advent öffnet der bereits im Vorfeld themenbezogen gestaltete Campus Hannah Höch seine Türen für die „Weihnachtswerkstätten“. In den Werkstätten können Schüler*innen verschiedene Materialien ausprobieren und kleine Geschenke herstellen. Während der Werkstattphase erwartet alle Aktiven ein reichhaltiges kulinarisches Angebot.

Der Höhepunkt des Schuljahres ist das Sommerfest. Zur Vorbereitung findet für alle Schüler*innen eine Projektwoche statt. In altersgemischten Gruppen setzen sie sich mit dem „Thema des Jahres“ auseinander und stellen ihre Ergebnisse mittels unterschiedlicher Präsentationsformen dar. Auch hier stehen gemeinsame Aktionen und Erlebnisse aller Beteiligten im Vordergrund. Schüler*innen der verschiedenen Jahrgänge wählen sich gemeinsam in Projekte ein, um sich kennen zu lernen und zu orientieren.

Weil Kinder sich auch in der Welt zurecht finden sollen und nicht nur in der Schule, beziehen wir außerschulische Lernorte und Experten von außen in die pädagogische Arbeit mit ein: Museen, Universitäten und kulturelle Veranstaltungen werden besucht und Lerngruppenfahrten durchgeführt.